Jim Victor Bruchalla, geboren am 01.05. jetzt 16 Jahre alt, bekam sein musikalisches Talent schon in die Wiege in seinem Elternhaus gelegt. Seine aus Böhmen Kreis Comutov stammenden Ururgroßeltern (heute Tschechien),waren schon damals Opernsängerin und Kapellmeister am Hofe des russischen Zaren. Seine Eltern Yvonne Bruchalla und Ulf Bruchalla bemerkten sehr früh die hohe Affinität zur klassischen Musik, deren Töne ihn sehr in ihren Bann zogen. "Er konnte sehr gut kleine Melodien nachsingen und auch das Tanzen viel ihm unwahrscheinlich leicht" sagt sein Vater.

Mit der Zeit wurde die Musik auch immer mehr zum bestimmenden Faktor in seinem noch jungen Leben. Mit 5 Jahren hatte Jim seine erste Klavierstunde, so begann der wahre Lauf des Klavierspielens, nachdem der Wunsch des eigentlichen Tanzens auf der Insel Rügen nicht wahr werden sollte, aber dennoch einige Zeit später für kurze Zeit eine bekannte Rostocker Tanzschule besuchte. Aber da waren ja auch noch schöne Melodien eines Richard Claydermans zu hören und auch das Instrument faszinierte den damals 5 jährigen Jungen immer mehr. Melodien im Clayderman - Stil spielt er auch heute noch und sagt: Dieser Stil wird mir scheinbar immer gefallen.

Die klassische Musik steht für Jim im Vordergrund, aber auch Schlager, Oldies und Volksmusik gehören zu seinem Repertoire. Jim moderiert seine Auftritte teilweise selber, singt zu einigen Unterhaltungsstücken - wird zur Zeit in Gesang ausgebildet - und hat fast immer sein eigenes akustisches Klavier dabei. Er nahm mit 6 Jahren am Meisterkurs Klavier an der Rostocker Hochschule für Musik und Theater teil. Ein Professor merkte seinerzeit, dass der kleine Jim das "absolute Gehör" hat.

Zum heutigen Zeitpunkt erhält Jim seine musikalische Ausbildung vor allem in der Privateschool of Music auf der Insel Rügen aber auch in Rostock, Berlin/Potsdam und Greifswald. Hier wird er in den Hauptfächern Klavier, Gesang ( im Klassik und Pop-Bereich) und Entertainment aber auch in Gitarre ausgebildet. Die Ausbildung verdankt Jim zum großen Teil der Unterstützung seines langjährigen Freundes Harry Turné, dem Leiter und Manager von "Festival - Internationale Knabenchöre". Der Jungpianist und Frühstudent hat keinerlei Scheu in der Öffentlichkeit aufzutreten und kommt mit seiner Bescheidenheit, sympathischen Ausstrahlung und seiner gut aussehenden vorteilhaften Erscheinung sehr gut bei seinem Publikum an. Seine Vorbilder sind Elvis Presley und Richard Clayderman, sowie Victor Emanuel von Monteton (Pianist und Dirigent) und Joja Wendt (Jazzpianist und Entertainer) die auch zu Jim´s persönlichen Bekannten zählen.

In seiner Freizeit spielt er selbstverständlich Klavier, singt (Popschlager), tanzt, spielt Flöte, Akkordeon, Mundharmonika, Gitarre, liebt klassische elegante Kleidung, nimmt sehr gerne an Etiketten- und Kochkursen teil und liebt Tiere und Blumen.

Philosophie
Steckbrief
Biographie
Bildergalerie
Demo-Live-Video-Clip
Presse
Fernseh-Kurzporträt
Demo CD
Fan-Shop
Autogrammkarte
Freunde die mich unterstützen
Befreundete Links
Kontakt
Gästebuch
Impressum

Letzte Änderung am Mittwoch, 1. Februar 2017 um 22:26:25 Uhr.